Pressemitteilung: Einwohnerantrag der Bürgerinitiative im Stadtentwicklungsausschuss – Peiskert gegen Rekommunalisierung


Am vergangenen Donnerstag tagte der Stadtentwicklungsausschuss und beriet über die Forderungen des Einwohnerantrags der „Bürgerinitiative für soziales Wohnen in Jena“. Vor allem die Forderung, Jenawohnen zurückzukaufen, sorgte für Kontroversen. „Die Menschen brauchen   bezahlbaren Wohnraum und diesen kann die Stadt mit einem Rückkauf von jenawohnen dann auch wieder unabhängig von privaten Investoren durchsetzen“ so Georg Enzmann von der    Bürgerinitiative, der als Gast geladen war. Herr Peiskert schloss die Diskussion mit der Einschätzung, dass er „heute keine Argumente gehört habe, die für eine Rekommunalisierung            sprechen“. Stadtratsmitglied Peiskert ist ebenfalls Anteilseigner an der Stadtwerkegruppe und damit an jenawohnen. Die Bürgerinitiative fragt sich deshalb, ob Herr Peiskerts Ansicht wirklich frei von Eigeninteressen sein kann.

Der Ausschuss wird sich am 25.10 noch einmal mit dem Thema beschäftigen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.